Zuschussmöglichkeiten Beihilfe/Krankenkasse

Ambulante Kuren

Bei den gesetzlichen Krankenkassen und Beihilfe (Kostenbeteiligung privater Krankenkassen je nach Vertrag) ist alle drei Jahre die Antragstellung für eine ambulante Kur möglich. Die Kuranwendungen werden dabei bis zu 100 % übernommen. Für Unterkunft, Verpflegung und Fahrtkosten gewähren die Krankenkassen einen Zuschuss von bis zu 13,- € pro Tag.

Zusätzlich können die Kosten der Kur als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend gemacht werden. Vor Antragstellung sollte ein Gespräch mit dem Hausarzt geführt werden.

Heilmittel-Rezepte

Kosmetik in der Region Bayern
Naturkosmetik im Kneippianum

Heilmittel auf Hausarztrezepte (nicht älter als 7 Tage) rechnen wir gerne mit Ihrer Krankenkasse ab.

Prävention nach § 20 SGB V

Eine Reihe namhafter Krankenkassen unterstützen Ihre Investition in Ihre Gesundheit. Auch der Gesetzgeber hat dies in § 20 SBG V unterlegt. So werden verschiedene Maßnahmen wie Rückenschule, Nordic Walking, Entspannungs- und Streßreduktionstraining, Einführung in Fitnessgeräte mit Muskelaufbautraining mit einem Zuschuss von bis zu € 150,- gefördert.

Betriebliche Gesundheitsförderung für Arbeitgeber

Nach § 3 (34) Einkommenssteuergesetz können Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung bis zu 500,- € pro beschäftigte Person und Jahr steuerfrei bleiben. Unter die Steuerbefreiung fallen auch Zuschüsse des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer.

Sie haben noch kein Zimmer für Ihren Gesundheitsurlaub in Bad Wörishofen – senden sie hier Ihre unverbindliche Anfrage.

Krankenkassenzuschuss / Förderungen