Der Bayerisch-Schwäbische Jakobsweg

309 km von Oettingen über Augsburg nach Lindau

Von Oettingen entlang des Ostrandes des Nördlinger Rieses über den Wallfahrtsort Wemding nach Harburg, danach über Donauwörth den Lech hinauf nach Augsburg. Von hier aus trennt er sich in die Varianten Augsburg-Oberschönenfeld-Babenhausen-Memmingen durch das Gebiet Stauden, die einen Umweg von 35 km ergibt, sowie Augsburg-Türkheim-Bad Wörishofen-Ottobeuren an der Wertach hinauf und dann durch das Unterallgäu.

Bayerisch-Schwäbischer Jakobsweg in Wörishofen
Wandern am Bayerisch-Schwäbischen Jakobsweg

Wegweiser

Nach der Vereinigung der beiden Varianten in Bad Grönenbach verläuft der Weg über Buchenberg und Lindenberg nach Lindau und zur Jakobskapelle in Nonnenhorn. Seit 2005 führt eine weitere beschilderte Route als Zuführung von Schrobenhausen über Friedberg nach Augsburg, das mit der Kirche St. Jakob und dem Pilgerhaus eine wichtige Station der mittelalterlichen Pilger bildete.

Da der historisch belegte Pilgerweg von der mittelalterlichen Metropole Augsburg nach Süden auf den Handelsstraßen lag, die heute ebenfalls wichtige Verkehrsachsen bilden, wurde ein neuer, ruhigerer Verlauf des Jakobswegs über Wanderwege entlang der alten Jakobusverehrungsstätten wie Kirchen und Kapellen gelegt, an denen wie auch an anderen Etappenzielen Hinweistafeln zum Weg angebracht wurden. Die Kennzeichnung am Weg erfolgt über eine gelbe Jakobsmuschel auf weißem Grund, an den Abbiegungen mit Schildern, im Verlauf mit Aufklebern. Entlang des Weges können die Pilger in verschiedenen Kirchen Stempel für den Pilgerausweis erhalten.

Im Kneippianum sind PILGER herzlich willkommen! Lassen Sie uns einfach Ihren geplanten Termin wissen und wir senden Ihnen ein individuelles Angebot für Ihren Aufenthalt in Bad Wörishofen!

Krankenkassenzuschuss / Förderungen