Kneipp'sche Koch-Rezepte

Kochen Sie Ihre Lieblingsrezepte aus dem Kneippianum zuhause nach

Kneipp Koch-Rezepte nach der Kneipp'schen Lehre. Sie werden die Mahlzeiten im Kneippianum lieben – gesund, nahrhaft und köstlich! Kochen Sie die leckeren Gerichte aus Ihrem Gesundheitsurlaub in Bad Wörishofen zuhause nach.

Ihr Aufenthalt im Kneippianum liegt leider schon wieder in der Vergangenheit, und Sie vermissen die leckere und ausgewogene Ernährung? Mit den Kneipp-Rezepten aus der Küche vom Kneippianum können Sie nun Ihr Lieblingsgericht nachkochen und auch zuhause genießen.

Ihre Lieblingsgerichte aus Bad Wörishofen: Koch-Rezepte nach Kneipp

Unser Küchenchef empfiehlt:

 

Kneipp'scher Gemüsesalat

Für 4 Personen:

  • 200 g Brocoli 
  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 200 g Rosenkohl
  • 1 Fenchelknolle
  • je 1 rote und grüne Paprikaschote
  • 150 g Champignon, 1 Kopf Lollo Rosso
  • 2 Kohlrabi
  • 1 Bund Karotten
  • 100 g Zuckererbsenschoten
  • Salz
  • 100 g Alfalsprossen
  • 1 Glas Buttermilch
  • 150g fettarmer Joghurt
  • Saft einer halben Zitrone
  • Pfeffer
  • einige Tropfen flüssiger Süßstoff

Broccoli und Blumenkohl in Röschen teilen, Rosenkohl halbieren, Fenchelknolle vierteln und den Strunk herausschneiden, mit den Paprikaschoten in Streifen und Pilze in Scheiben schneiden. Lollo Rosso in mundgerechte Stücke zupfen, Kohlrabi in Stifte schneiden, die Karotten schälen, aber etwas von dem Grün stehen lassen.

Broccoli- und Blumenkohlröschen, Zuckererbsenschoten, Rosenkohl, Fenchel, Kohlrabistifte und Karotten in kochendem Salzwasser ca 5 Minuten blanchieren, abgießen und abtropfen lassen.

Blanchiertes Gemüse mit Paprikastreifen, Lollo Rosso und Pilzscheiben mischen, auf Tellern anrichten und die Sprossen darauf verteilen. Für das Dressing Buttermilch, Joghurt und Zitronensaft verrühren, mit Salz, Pfeffer und Süßstoff abschmecken und über den Salat geben.

Lachs im Gemüsebett

Für 1 Person:

  • 1 Portion Gemüse (Möhre, Sellerie, Frühlingszwiebel, frischer Meerrettich)
  • Petersilie
  • 1/2 Apfel
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Portion Lachs
  • 1/4 l Gemüsebrühe ( 1/2 TL gekörnte Gemüsebrühe bei Verwendung von Alufolie)

Einen Römertopf gut 15 Minuten vor der Zubereitung in Wasser einweichen, damit er sich voll saugen kann.

Möhren, Sellerie und Frühlingszwiebel waschen, putzen und sehr klein schneiden. Meerrettich schälen und fein reiben. Petersilie waschen und fein hacken. Apfel entkernen und klein schneiden. Alles miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Lachs salzen und Pfeffern. Die Gemüsemischung in den Römertopf geben und den Lachs darin einbetten. Mit Brühe beträufeln und den Topf verschließen.

Den Römertopf in den kalten Backofen stellen und diesen auf 170°C (Umluft 150°C, Gas Stufe 2) einstellen. Den Lachs ca 45 Minuten garen. Den heißen Römertopf nicht auf eine kalte Fläche stellen.

Alternativ können Sie den Fisch und das Gemüse auch in Alufolie einwickeln. Dabei keine Gemüsebrühe zugießen und im vorgeheizten Backofen 30 Minuten garen.

Dieses Rezept lässt sich auch mit Kabeljau bzw. mit Zwiebeln und Fenchel zubereiten.

Die zweite Apfelhälfte als Nachtisch genießen.

Kartoffelwaffel mit bunten Gemüse in einer Frischkäsesauce

  • 300 g Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 50 g Brokkoli
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 50 g Karotten
  • 3-4 El Sahne
  • 50 g Blumenkohl
  • 10 g Butter
  • 100 g Kräuterfrischkäse

Kartoffeln schälen, fein reiben. 1 Ei zugeben und mit Salz , Muskat und Pfeffer würzen. Im Waffeleisen ausbacken.

Gemüse putzen, zurechtschneiden und in Salzwasser blanchieren. In Eiswasser abschrecken.

Pro Person braucht man 2 Waffeln.

Die blanchierten Gemüse in Butter anschwitzen, den Kräuterfrischkäse mit 3-4 El Sahne verrühren und zu den angeschwitzten Gemüse zugeben.
1 Waffel ganz lassen und die andere Waffel zerteilen, das Gemüse auf die ganze Waffel legen.

Als Garnitur empfehle ich: Frische Kresse und Rucculapesto

Rezept Ruccolapesto:

  • 2 Bund Ruccola
  • 100 ml Olivenöl
  • 50 g geröstete Pinienkerne
  • 30 g Parmesankäse
  • Alles zusammen Mixen

Pochiertes Ei auf Spinat mit Gorgonzola-Sauce

Für 4 Personen:

  • 4 Scheiben Vollkorntoastbrot
  • 1 kg frischer Spinat
  • Salz
  • 180 g saure Sahne
  • 2 kleine Ecken Gorgonzola (ca. 60 g)
  • Pfeffer
  • 4 Eier
  • Essig

Toastbrot würfeln und in einer beschichteten Pfanne fettfrei anrösten.

Gewaschenen Spinat in Salzwasser blanchieren. Saure Sahne erwärmen, Gorgonzola zugeben, unter Rühren darin schmelzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eier in siedendem Essigwasser ca 4 Minuten pochieren, auf den Spinat geben und mit Käsesauce begießen. Mit Toastbrotwürfeln bestreuen und servieren.

Tomatencarpacio mit Blattsalaten und Frischkäserosetten

Für 4 Personen:

  • 2 große Fleischtomaten
  • 1 Kopf Lollo Bionda
  • 1 Kopf Eichblattsalat
  • 150 g Feldsalat
  • 1 Bund Radieschen
  • 250 g Frischkäse
  • Balsamicoessig
  • Petersilie zum ausgarnieren

Die Fleischtomaten waschen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Kreisförmig auf den Teller anrichten. Die Salate einputzen und waschen, und zu einem Bukett in der mitte des Tellers anrichten. Den Frischkäse mit Kräutern verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einen Dressiersack füllen und zu Rosetten aufspritzen. Eine Balsamico-Vinegrette herstellen, den Salat beträufeln und mit Radieschen und Petersilie ausgarnieren.

Ingwer-Hähnchenbrust

Zutaten für 1 Person:

  • 1 Portion Gemüse (Zwiebel, Champignons, 1/2 Tomate, Pak Soi)
  • 1 kleine Chilischote
  • frischer Ingwer
  • 1 Portion Hähnchenbrust
  • 150 ml Geflügelbrühe
  • 1 Knoblauchzehe

Zwiebel abziehen und würfeln. Champignons putzen und etwas klein schneiden. Tomatenhälfte häuten und würfeln. Chilischote putzen und schräg schneiden. Ingwer schälen und in Streifen schneiden. Knoblauchzehe abziehen und fein hacken.

Hähnchenbrust in Streifen schneiden. Einen Wok erhitzen und das Fleisch mit der Zwiebel darin anbraten.

Champignons, Ingwer und Chilis dazugeben. Mit Geflügelbrühe und Knoblauch würzen. Tomate dazugeben.

Tipp: Statt Champignons und Tomate, Möhre und Zucchini nehmen. 

Dessert: Rote Grütze

Zutaten für 4 Personen:

  • 150g Erdbeeren
  • 150g Himbeeren
  • 50g Heideleeren
  • 100g Orangensaft
  • 50g Kirschsaft
  • 50g Rotwein
  • 50g Zucker
  • 20g Vanille Puddingpulver

Orangensaft, Kirschsaft, Rotwein und Zucker zum Kochen bringen. Vanille-Puddingpulver mit etwas Wasser anrühren und in die kochende Flüssigkeit einrühren. Die Beerenmischung unterrühren und noch kurz köcheln lassen. Mit Vanillesoße oder Sahne servieren.

Dessert: Himbeer-Joghurtmousse

Zutaten für 4 Personen:

  • Sahne schlagen.
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Himbeeren, Joghurt und Vanille zusammenrühren.
  • Gelatine erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat und in die
  • Himbeer-Joghurtmasse einrühren.
  • Die Sahne unterheben; in Schälchen abfüllen und kaltstellen.

Dessert: Schokoladenkuchen

Zutaten:

  • 150g Kuvertüre Zartbitter
  • 9 Eigelb
  • 150g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 75g Semmelbrösel
  • 9 Eiweiß
  • Butter zum Ausstreichen der Kuchenform,
  • Zucker zum Ausstreuen der Kuchenform

Die Schokolade im Wasserbad auflösen und mit den Eigelb, dem Vanillemark der Hälfte des Zuckers schaumig rühren. Die Mandeln mit den Semmelbröseln vermischen. Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu einem steifen Schnee schlagen. Etwa 1 des Eischnees unter die Eigelbmasse rühren und dann den restlichen Eischnee und die Mandel-Brösel-Mischung vorsichtig unterheben. In die vorbereitete Form füllen, bei 160 C° Backen 30 bis 40 Minuten.

Das Team im Kneippianum wünscht viel Erfolg beim Nachkochen der Kneipp-Rezepte!

Sie finden, dass die Kneipp-Rezepte in Gesellschaft der anderen Kurgäste am besten schmecken? Dann senden Sie eine unverbindliche Anfrage und freuen Sie sich auf Ihren Aufenthalt im Kneippianum im Bad Wörishofen.

Krankenkassenzuschuss / Förderungen