Rain-Drop Essenzmassage

Aufrufe

967
Wellness im Kneippianum im Allgäu

Wellness im Allgäu

Mit echten Regentropfen hat die Raindrop-Massage nicht viel zu tun. Die „Tropfen“ ätherischer Öle werden bei dieser entspannenden und heilenden Methode in die Haut einmassiert.

Diese spezielle Behandlung geht davon aus, dass Entzündungen von Bakterien unter der Haut, besonders in der Nähe der Wirbelsäule, hervorgerufen werden. Diese kleinen Entzündungen verkrümmen auf Dauer die Wirbelsäule und rufen Haltungsschäden hervor.

Rain-Drop-Methode im Wellnesshotel im Allgäu

Genau gegen diese kleinen Entzündungen wurde die Rain-Drop Essenzmassage konzipiert. Verschiedene Öle werden also auf betroffenen Stellen, wie gesagt entlang der Wirbelsäule aber auch zum Beispiel auf die Fußsohlen, aufgetragen.

Mit speziellen Massagetechniken und heißen Kompressen werden die Essenzen in die Haut „eingearbeitet“. In der Tiefe lösen Sie die Übel auf und sorgen so für eine anhaltende Verbesserung.

Die unterschiedlichen Stoffe

Für die Rain-Drop Essenzmassage werden Stoffe wie Oregano, Thymian oder Cypresse verwendet. Um deren heilende Wirkung wusste man schon lange vor der heutigen Schulmedizin. Die schonend hergestellten Öle setzen auf verschiedenen Ebenen an und bekämpfen gleichzeitig die Bakterien und Viren, wirken aber auch entgiftend.

Testen Sie die Rain-Drop Essenzmassage selbst und genießen Sie die anhaltende Entspannung. Im Kneippianum wird diese Methode im Rahmen des ganzheitlichen Heil-Ansatzes nach Sebastian Kneipp angewendet.

 

Keine Kommentare zu Rain-Drop Essenzmassage

Hinterlasse eine Antwort