Im Allgäu kneippt‘s auch in der Küche

Aufrufe

421
Regionale Köstlichkeiten im Kneippianum

Gesunde Köstlichkeiten in Ihrem Kneipp- & Gesundheitsresort

Vor über 150 Jahren stellte Sebastian Kneipp ein Gesundheitskonzept auf die Beine, dass sich bis heute ungebrochen hält. Die Kneipp’sche Therapie stützt sich auf 5 Säulen, die bekannteste darunter ist wohl die Wassertherapie, eine weitere wichtige Rolle für ein gesundes Lebenskonzept spielte, auch beim damaligen Priester und Hydrotherapeuten Kneipp, die gesunde Ernährung.

In Ihrem Kurhotel Kneippianum im Kurort Bad Wörishofen im unteren Allgäu wird auch heute nach Kneipps Rezepten gekocht.

Kneipp‘sche Köstlichkeiten für Zuhause

Sie vermissen die leckeren Gerichte im Kneippianum in Bad Wörishofen? Oder Sie möchten sich geschmacklich schon einmal auf Ihren Aufenthalt in dem schönen Kneipp-Hotel im Allgäu vorbereiten?

Kochen Sie die gesunden und schmackhaften Gerichte Zuhause nach und genießen Sie mit gutem Gewissen.

Ingwer-Hähnchenbrust

Zutaten für 1 Person:

  • 1 Portion Gemüse (Zwiebel, Champignons, 1/2 Tomate, Pak Soi)
  • 1 kleine Chilischote
  • frischer Ingwer
  • 1 Portion Hähnchenbrust
  • 150 ml Geflügelbrühe
  • 1 Knoblauchzehe

Die Zubereitung:

Putzen und würfeln Sie zunächst die Zwiebel, Champignon, Tomaten, den Ingwer und die Knoblauchzehe.

Braten Sie die gewürfelte Zwiebel an, und geben Sie die Hähnchenbrust (in Streifen geschnitten) hinzu. Alles im Wok erhitzen und anbraten. Daraufhin die Champignon, den Ingwer und die Chilis hinzugeben und mit Geflügelbrühe und Knoblauch würzen. Abschließend die Tomaten hinzufügen.

Statt Champignons und Tomate können Sie nach Belieben auch Karotten und Zucchini verwenden.

Pochiertes Ei auf Spinat mit Gorgonzola-Sauce

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Scheiben Vollkorntoastbrot
  • 1 kg frischer Spinat
  • 180 g saure Sahne
  • 2 kleine Ecken Gorgonzola (60 g)
  • 4 Eier
  • Salz & Pfeffer
  • Essig

Zubereitung:

Würfeln Sie das Toastbrot und braten Sie es fettfrei in einer beschichteten Pfanne an.

Spinat waschen und in Salzwasser blanchieren. Erwärmen Sie die saure Sahne, geben Sie den Gorgonzola hinzu und lassen Sie ihn unter Rühren schmelzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pochieren Sie die Eier in Essigwasser für etwa 4 Minuten und geben Sie diese schließlich auf den Spinat. Die Käse-Sauce darüber und die Toastbrotwürfel dienen als Dekoration.

Et voilà: Das gesunde und wohlschmeckende Kneipp-Gericht ist servierfertig.

Das Küchenteam in Ihrem Kneippianum wünschen Guten Appetit!

 

Keine Kommentare zu Im Allgäu kneippt‘s auch in der Küche

Hinterlasse eine Antwort